Eferding

Bezirksleiterin

StL Mag. Andrea Leutgöb-Ozlberger
Stroheimer Straße 6/1, 4070 Eferding
Tel: 0664 5153029
tierarzt.eferding@gmail.com


 

 

Bezirksvorstand

Stv.-Bezirksleiterinnen:GR Maria Aumayr, GR Andrea Hehenberger, OL Christina Hofer BEd., Mag. Alexandra Kloimstein, Vbgm. Ing. Renate Stogmeyer
Finanzreferentin:
GR Andrea Hehenberger
Schriftführerin:
OL Christina Hofer BEd.
Organisationsreferentin:
Vbgm. Ing. Renate Stogmeyer
Pressereferentin:
Ol Dipl.Päd. Beate Zechmeister, MA

Neue starke Stimme für die Frauen im Bezirk Eferding

Beste Laune beim Herbstimpuls und Bezirkstag der OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding am 9.10.2017 in der Kirschblütenhalle in Scharten. Beate Zechmeister übergab bei dieser sehr gelungenen Veranstaltung nach fast 10 Jahren ihr Amt als Bezirksleiterin an ihre Nachfolgerin Mag.a Andrea Leutgöb-Ozlberger. Zu den zahlreichen Gästen zählten auch Bildungs-, Gesundheits- und Frauenlandesrätin Mag.a Christine Haberlander, LAbg Jürgen Höckner, NRin Claudia Durchschlag sowie  die Landesleiterin der ÖVP Frauen Oberösterreichs Doris Schulz.

Motto „Stark.Schwarz.Weiblich“

Andrea Leutgöb-Ozlberger wurde einstimmig zur neuen Bezirksleiterin gewählt. Entsprechend dem Motto der ÖVP Frauen „Stark.Schwarz.Weiblich“ will sie eine starke Stimme für die Frauen im Bezirk Eferding sein. Sie ist 49 Jahre alt, Mutter von 3 Kindern und lebt mit ihrer Familie in Eferding. Beruflich arbeitet sie als praktische Tierärztin und Amtstierärztin. Vor Kurzem wurde Sie auch zur Präsidentin des ÖVA (Österreichischer Verband der Amtstierärztinnen und Amtstierärzte) gewählt.

Christl Emperger (Aschach) und Kirsten Lüzlbauer (Eferding) sowie Beate Zechmeister wurden für ihr langjähriges Engagement als Ortsleiterinnen bzw. Bezirksleiterin geehrt.

Monika Krautgartner unterhielt das Publikum in gekonnter Weise mit ihren Geschichten, mit denen sie allerlei Themen, Situationen und nicht zuletzt sich selbst auf die "Schaufel" nahm. Mit tiefsinnig spritzigen Texten aus der Frauenperspektive sorgte sie für herzhafte Lacher: gespickt mit einer Portion Selbstironie – regte sie zum spontanen Mitlachen und bleibenden Nachdenken an. Nora Heindl führte professionell durch das Programm und das Musikensemble  Algatri sorgte für die musikalische Umrahmung.

Themen die der neuen Bezirksleiterin besonders wichtig sind:

„Damit Paare den Mut haben, sich für Kinder zu entscheiden, brauchen wir ein familienfreundlicheres Umfeld und eine bessere Berücksichtigung der Familienarbeit für den Erwerb von Pensionszeiten und Pensionshöhe“.

Flexiblere Arbeitszeit- und Kinderbetreuungsmodelle sind notwendig, damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser gelingen kann.“, so die neue Bezirksleiterin.

 

 

Neue Stadtführung in der OÖVP Frauen Eferding!

Die Wahl fand am 25.09.2017 im Gasthaus Hiaslwirt in Eferding statt. Der neue Vorstand wurde einstimmig gewählt.
Ortsleiterin
- Mag. Andrea Leutgöb- Ozlberger
Ortsleiterin- Stellvertreterin - GR Kirsten Lüzlbauer

Finanzreferentin - Astrid Zehetmair

Schriftführerin - Barbara Demuth

Finanzprüfer - Brigitte Huemer
und Leopoldine Hemmelmayr

 

Gesprächsrunde mit Familieministerin Dr. Sophie Karmasin

Vor kurzem fand eine Gesprächsrunde mit der Familienministerin mit den OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding statt. Mit dabei waren auch die Landesleiterin der OÖVP Frauen NRin Claudia Durchschlag, LAbg. Bgm. Jürgen Höckner und Bezirksleiterin Beate Zechmeister.
Familienministerin Sophie Karmasin bringt mit der Reform des Kinderbetreuungsgeldes wesentliche Verbesserungen für Familien auf den Weg. Damit setzt die Familienministerin den Wunsch vieler Eltern nach einer flexiblen Bezugsdauer, mehr Transparenz bei den diversen Bezugsvarianten und finanzieller Fairness in Form einer Gesamtsumme - unabhängig von der Bezugsdauer – um.
Bei dieser Gesprächsrunde informierte die Bundesministerin über diese Reform des Kinderbetreuungsgeldes Neu und es wurde mit den OÖVP Frauen intensiv diskutiert, die der Ministerin auch einige Ideen und Themen der OÖVP Frauen mit nach Wien gaben
Die ÖVP-Frauen fordern, dass für jedes Kind, unabhängig vom Altersabstand, vier Jahre angerechnet werden. Derzeit sind es nur für das erste Kind vier Jahre. Kommt das zweite beispielsweise schon zwei Jahre später, wird gedeckelt. Für die Anrechnung von abermals vier Jahren braucht es zur Zeit einen Abstand von vier Jahren, so NRin Claudia Durchschlag

Sommerferienbetreuung Aschach/Hartkirchen

Die Familienministerin besuchte auch gemeinsam mit NRin Landesleiterin der OÖVP Frauen Claudia Durchschlag, BPO LAbg. Bgm. Jürgen Höckner  und den OÖVP Frauen des Bezirkes die gemeinsame Sommer Schülerferienbetreuung von Aschach und Hartkichen (Bezirk Eferding). Derzeit nutzen über 30 Kinder dieses Angebot.

In dieser Sommerschülerferienbetreuung wird auf die Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen viel Wert gelegt wie beispielsweise mit der Rettung, Feuerwehr…etc.

Die engagierten Schülerinnen und Schüler freuten sich über den Besuch  der Familienministerin. Sie interviewten sie darüber, was für sie in einer Ferienbetreuung wichtig ist.
Die Lebensvielfalt der Frauen im Bezirk Eferding ist bunt. Fakt ist, dass es immer mehr berufstätige Frauen gibt und nicht immer Oma oder Opa in der Nähe sind, um bei der Kinderbetreuung zu unterstützen. Für viele  Eltern ist es schlicht weg einfach nicht möglich so lange Urlaub zu bekommen, dass sie ihre Kinder 9 Wochen in den Ferien selbst betreuen können. Daher braucht es unterstützende Einrichtungen wie beispielsweise die Sommer Schülerferienbetreuung des Hilfswerkes Eferding in Aschach/Hartkirchen, so Bezirksleiterin Beate Zechmeister.

Die Heimatgemeinde mit dem Bummelzug erleben

Unter dem Motto „Alkoven erleben“ luden die OÖVP Frauen Alkoven kürzlich, zu einer Bummelzugfahrt durch die Ortschaften Gstocket und Aham.  Obfrau Beate Zechmeister und Vize-Bürgermeister Martin Schönauer konnten dabei insbesondere junge Familien begrüßen, die bei herrlichem Wetter die Fahrt durch das Augebiet der Donaugemeinde genossen. Bei Familie Wolfesberger in Aham wurde mit Kaffee und Kuchen Rast gemacht und der kleine Landwirtschaftbetrieb mit Kühen, Schweinen und Hühnern besichtigt. Besonders für die Kinder war es interessant, ein noch warmes, frisch gelegtes Hühnerei anzufassen oder im wunderschönen Garten frische Beeren von den Sträuchern zu naschen. Den Abschluss bildete die Besichtigung des Rosariums Gruber in der Nachbargemeinde Fraham/Trattwörth. Nebenbei wurden von „Lokführer“ Rudi Schatzl noch viele interessante Details und Anekdoten zur Gemeinde Alkoven zum Besten gegeben. Eine kleine Broschüre mit geschichtlichen Hintergründen und Informationen zu den am Weg gelegenen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten rundeten die Bummelzugfahrt ab. „Wir freuen uns, dass dieses Angebot so guten Anklang bei alteingesessenen und neuzugezogenen Alkovner Familien gefunden hat. Die Bummelzugfahrt werden wir bestimmt auch noch in anderen Ortsteilen wiederholen!“ fasst Obfrau Beate Zechmeister die gelungene Veranstaltung zusammen.

Ziel formuliert – Prozess gestartet

Bei der er ersten Sitzung des Bezirksvorstandes Eferding der OÖVP Frauen wurde vor kurzem mit Landesleiterin Claudia Durchschlag intensiv über Frauenpolitik im Allgemeinen und die ausgewogene Besetzung von Frauen in der OÖVP diskutiert. „Dass es, abgesehen von der fatalen Außenwirkung einer frauenlosen Landesregierung, unerlässlich ist, einen Prozess zu starten, der sowohl die Strukturen hinterfragt, als auch die Art und Weise, wie Entscheidungsprozesse ablaufen, war allen Beteiligten klar". Im Jänner startete bereits ein parteiinterner Prozess der dies gewährleisten soll, so die Landesleiterin der OÖVP Frauen Abg.z.NR Claudia Durchschlag.
Im Bezirk Eferding sind 24% der VP-Gemeinderäte weiblich. Beispielhaft ist hier der Bezirk Linz-Stadt hier gibt es 54% weibliche Gemeinderätinnen. Hier gibt es Handlungsbedarf und deshalb wird es im Bezirk demnächst Gespräche mit dem Bezirksparteiobmann geben, wie man die weibliche Perspektive für die Zukunft, noch besser und ausgewogener in wichtigen Entscheidungsfunktionen einbinden kann (beispielsweise Aufsichtsräte, Vorstände, etc.), so die Bezirksleiterin Beate Zechmeister und ihre Stellv. Andrea Hehenberger.

Bezirkswandertag der OÖVP Frauen Eferding in Prambachkirchen

Bei strahlendem Sonnenschein wanderten die OÖVP Frauen Eferding mit zirka 90 Personen vom Gymnasium Dachsberg ausgehend Richtung Bad Weinberg. Anschließend ging es nach Kleinsteingrub und nach einer kurzen Pause an der Labstation wurde die zirka zwei stündige Wanderung fortgesetzt und kehrten zum Ausgangspunkt zurück. Dort versorgten die OÖVP Frauen die hungrigen Wanderer mit allerlei Speis und Trank.
Es war eine tolle und gut organisierte Gemeinschaftsveranstaltung mit dem ÖAAB Prambachkirchen.

Mehr als 100 Frauen informierten sich vor kurzem in der Scharten beim Sommercocktail der OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding über Geld und rechtliche Absicherung

Vor kurzem sprachen mehr als 100 Frauen in der Kirschblütenhalle in Scharten beim Sommercocktail intensiv über Geld und rechtliche Absicherung. Die OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding freuten sich, dass die Veranstaltung auf so großes Interesse stieß. Mag. Birgit Mohr und Mag. Christoph Mohr informierten die Frauen über Themen wie Ehe oder Lebensgemeinschaft und gaben wichtige Tipps zum Erben und Vererben. VDir. Mag. Michaele Schwinghammer-Hausleithner von der Sparkasse Eferding-Peuerbach, Waizenkirchen gab wichtige Informationen zum Thema Konten, Sparbücher und Finanzierung. Anschließend hielt die Schriftstellerin und Kolumnistin aus Ried im Innkreis Monika Krautgartner eine unterhaltsame Lesung mitten aus dem Leben von vielen Frauen gegriffen. Frauen managen für Ihre Familie oft alles, auch die finanziellen Dinge, nur leider vergessen sie sehr oft auf ihre persönliche rechtliche und finanzielle Absicherung. Es wird oft darüber gesprochen, dass sich Frauen besser um ihre Finanzen kümmern sollten, weil es sonst im Alter ein böses Erwachen gibt. Trotzdem befassen sich die wenigsten damit und verschieben es auf später. Da sich bei Frauen oft durch Teilzeitjob und Babypause ihr Einkommen verringert ist es besonders wichtig.

wichtig, dass Frauen sich rechtzeitig über rechtliche Absicherung in einer Ehe oder Lebensgemeinschaft und finanzielle Absicherung in allen Lebenslagen informieren und wissen, und wissen was sie vorsorgend selbst tun können, weil dies auch in weiterer Folge Auswirkungen auf die Pension hat. Das Leben ist nicht immer planbar und oftmals treten unvorhersehbare Ereignisse ein, wie beispielsweise der Tod oder die Trennung vom Partner. Damit man rechtlich und finanziell in allen Lebenslagen gut abgesichert ist, ist es wichtig sich schon möglichst bald auch in jungen Jahren bereits vor einer Ehe oder Lebensgemeinschaft sich mit diesen Dingen zu beschäftigen. Den jungen Frauen heute ist zudem klar, dass ein Mann alleine keine verlässliche Altersabsicherung ist.

Stark.Schwarz.Weiblich: Vielfältiges Frauennetzwerk im Bezirk Eferding!

Beate Zechmeister wurde vor kurzem einstimmig für die zweite Periode als Bezirksobfrau der ÖVP-Frauen im Bezirk Eferding wieder gewählt! Sie ist mit ihrem Team eine starke Stimme für die Frauen im Bezirk -sehr zur Freude der ebenfalls anwesenden Landesleiterin NRin. Claudia Durchschlag und von LAbg. Jürgen Höckner. Mehr Informationen hier.

Frauenpolitische Diskussionsrunde der OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding in Scharten

Vor kurzem traf sich die OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding mit der Landesleiterin der OÖVP Frauen NRin Claudia Durchschlag bei Vzbgm. Ing. Renate Stogmeyer in Scharten zu einer Diskussionsrunde. Hier erfahren Sie mehr dazu.

ÖVP Frauen Ortsgruppengründung in Prambachkirchen

Vor kurzem fand in Prambachkirchen unter Beisein von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, LAbg. Eva Maria Gattringer, LAbg. Jürgen Höckner, Bezirksleiterin Beate Zechmeister, Bürgermeister Johann Schweitzer die Gründung der Ortsgruppe der ÖVP Frauen Prambachkirchen statt. Mehr dazu.

Neue Ortsgruppe aus der Taufe gehoben

Unter Beisein von Bürgermeister Franz Straßl und Gemeindeparteiobmann Alexander Gaisbauer, OÖVP Frauen Bezirksleiterin Beate Zechmeister, NR-Kandidatin Christina Schiefermeyr, LGF Labg. Eva Gattringer und Labg. Jürgen Höckner wurde die neue Ortsgruppe der OÖVP Frauen Haibach ob der Donau aus der Taufe gehoben. Mehr dazu.

Starke Stimmen für Frauen in Fraham

Vor kurzem wurde in Beisein von Landesrätin Mag.a Doris Hummer eine neue Ortsgruppe der OÖVP Frauen in Fraham gegründet. "Wir brauchen motivierte mutige Frauen, die die regionale Politik mitgestalten. Sie wissen was für die Frauen vor Ort wichtig ist und was ihre Bedürfnisse sind. Deshalb freut es mich besonders, dass sich Christina Schiefermeyr und ihr Team Maria Aumayr, Christiane Raab, Anna Ecker und Margit Kugler bereit erklärt haben, eine Ortsgruppe der OÖVP Frauen in Fraham zu gründen und für den Nationalrat zu kandidieren", – DANKE dafür", so Landesrätin Hummer. Weiters sind die OÖVP Frauen auch ein starkes Netzwerk von dem man privat und beruflich profitieren kann. Das heißt die OÖVP Frauen bieten auch ein Netzwerk und einen starken Rückhalt bzw. auch MentorInnen sowie Verbündete lassen sich dort finden. Networking ist das Gebot der Stunde, so die neue Obfrau Christina Schiefermeyr.  Eine weitere Ortsgruppe der OÖVP Frauen wird am 5. September 2013 in Haibach ob der Donau (Bezirk Eferding) gegründet.

OÖVP Frauen Sommercocktail in Prambachkirchen (Bezirk Eferding)

Vor kurzem fand der Sommercocktail der OÖVP Frauen in Prambachkirchen (Bezirk Eferding) in ganz tollem Ambiente mit vielen Frauen aus Prambachkirchen unter Beisein von Annemarie Krautgartner (Organisatorin) dieser tollen Veranstaltung, Bgm. Johann Schweitzer, Labg. Eva Gattringer, Labg. Jürgen Höckner und Bezirksleiterin der Frauen Beate Zechmeister statt. Thema Nummer 1 war natürlich das Hochwasser im Eferdinger Becken. Mehr Infos dazu.
 

Treffen der OÖVP Bezirksfrauen Eferding

Vor kurzem tagte der Bezirksvorstand der OÖVP Frauen Eferding. Viele Themen waren auf der Tagesordnung. Bezirksleiterin Beate Zechmeister berichtete Aktuelles zur Verbesserung der Rahmenbedingungen der Frauen aus dem Landesvorstand der OÖVP Frauen. Dort wurde einstimmig beschlossen, dass die OÖVP Frauen eine Resolution zum Erhalt der Langzeitvariante des Kindergeldes an BM Dr. Reinhold Mitterlehner stellen. Weiters gibt es Neuigkeiten aus dem Nationalrat, die besonders auch für Frauen wichtig ist, die Pendlerförderung NEU: , da jetzt auch Teilzeitkräfte diese Förderung in Anspruch nehmen können. Die anwesenden Bezirksvorstandsmitglieder nutzten die Möglichkeit zum direkten Gedankenaustausch. Weitere Tagesordnungspunkte waren die bevorstehende Nationalratswahl und weitere interessante Termine.

Vernetzen, kennenlernen und Erfahrungen austauschen standen im Vordergrund beim Treffen der Gemeinderätinnen aus Eferding und Grieskirchen. Letztes Jahr fand das bezirksübergreifende Gemeinderätinnentreffen mit einem sehr interessanten Programm in Grieskirchen statt.  Bezirk ein. Der Einladung  von Andrea Hehenberger, selbst Gemeinderätin in Hinzenbach, folgten viele politisch engagierte Frauen aus Eferding und Grieskirchen, darunter auch Bürgermeisterin Maria Pachner. Nach einer sehr interessanten Führung auf der Skisprungschanze Hinzenbach, informierte Bürgermeister Wolfgang Kreinecker über seine Gemeinde. Gabi Wild-Obermayr verstand es bei ihrem Vortrag den Gemeinderätinnen die Gemüselust und die Vielfalt in dieser Region näher zu bringen. Dieses Gemeinderätinnentreffen stand unter dem diesjährigen Jahresschwerpunkt und Motto der Bezirks OÖVP Frauen:  „Energie tanken“ – Nachhaltigkeit schaffen. Schon durch kleine Veränderungen in unserem Umfeld können wir selbst viel bewegen.

Bezirksvorstandssitzung mitLlgf. LAbg. Eva Maria Gattringer

LAbg. Eva Maria Gattringer besuchte am 17. Oktober 2012 im Rahmen eines Sprechtages die OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding. Anschließend informierte sie bei der Bezirksvorstandssitzung über wichtige politische Frauenthemen. Besonders diskutiert wurde das brisante Thema Wehrpflicht, über die am 20. Jänner 2013 eine Volksbefragung abgehalten wird. Den Frauen ist besonders der Zivildienst und der Katastrophenschutz ein wichtiges Anliegen. Da der Zivildienst ein Wehrersatzdienst ist, hätte die Abschaffung der Wehrpflicht auch ein Ende des Zivildienstes zur Folge. Das wiederum wäre ein großer Verlust für den Sozialbereich: Allein im Jahr 2011 haben rund 14.000 junge Männer in Österreich ihren Zivildienst abgeleistet, und damit einen wertvollen Beitrag zum Funktionieren des österreichischen Sozialsystems geleistet. Die hohe Qualität und das breite Angebot im österreichischen Rettungswesen, in der Altenbetreuung und in der Behindertenhilfe wären ohne Zivildiener in der gegenwärtigen Form und Qualität nicht denkbar. Darüber hinaus bleiben diese junge Männer auch nach dem Zivildienst in diesen Einrichtungen ehrenamtlich tätig.Gerade im Bezirk Eferding gibt es viele soziale Einrichtungen wie z.B. das Rote Kreuz oder das Institut Hartheim, die auf Zivildiener angewiesen sind.

Die OÖVP Frauen Alkoven laden ein zur Musicalfahrt nach Wien!

Am Samstag, 24. November 2012 ist es so weit!
"Musical - Elisabeth" mehr Information dazu erfahren Sie hier.

Anmeldung bitte bei Beate Zechmeister: beate(at)zechmeister.eu odr 0676 / 6319415

„Eferding ein Bezirk voller Energie“

Am Samstag den 6. Oktober veranstalteten die OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding einen Nachhaltigkeitsfrühstücksbrunch im Biohof Achleitner mit interessanten Vorträgen von
Annemarie Krautgartner, BAV Eferding, Susanne Kreinecker, REGEF-Geschäftsführerin und LAbg. Jürgen Höckner zu Themen wie „Eferding ein Bezirk voller Energie“, „Bewusst einkaufen, bewusst konsumieren“ und „Energie im Haushalt“. Die Frauen konnten hier viele Tipps sammeln, wie sie Nachhaltigkeit in ihrem Lebensumfeld umsetzen können. Das Interesse an diesem Thema war sehr groß, denn speziell Frauen zeigen, dass sie bereit sind hier Verantwortung zu übernehmen. Hier erfahren Sie mehr dazu!

Frauen Gestalten und setzen neue Maßstäbe

Zum Landes OÖVP Frauen Schwerpunktthema  "Nachhaltigkeit" unter dem Motto "Zukunft braucht Verantwortung - Ich trage Verantwortung" wollen die OÖVP Frauen, Bewusstseinsbildung " zum Thema in den Bezirken und Orten machen. Schon durch kleine Veränderungen in unserem Umfeld können wir selbst viel bewegen.
Dies nahmen die OÖVP Frauen als Anlass und tauschten sich im Rahmen der letzten Veranstaltung der OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding vor der Sommerpause, zum Thema Frauen und Regionalentwicklung mit Regef Geschäftsführerin Susanne Kreinecker rege aus und diskutierten über wichtige Themen und Maßnahmen für die Frauen in der Region. Das Ziel dieser Veranstaltung war: Wie können sich Frauen aktiv und inhaltlich noch mehr in der Regionalentwicklung einbringen – im Hinblick auf eine mögliche nächste Förderperiode 2014 -2020.
Es wurden dabei Themen angesprochen, die alle zu den drängenden Zukunftsfragen unserer Gesellschaft zählen. Vereinbarkeit Familie und Beruf, leistbare Wohnungen, Umgang mit knappen Ressourcen, Migration als soziale Herausforderung, Zusammenhalt der Generationen in einer alternden Gesellschaft um nur einige zu nennen aber auch die Beschäftigung mit neuen Berufsbildern, neuen Jobmöglichkeiten für Frauen, Zusammenarbeit von unterschiedlichen Anspruchsgruppen auf regionaler Ebene (heterogene Vernetzung schafft Innovation).

"Frauenpflanzen & Liebesgeschichten"

Vor kurzem fand in der Alkovner Au eine Literarische Naturführung der OÖVP Frauen mit Regina Jungmeier unter dem Motto "Frauenpflanzen & Liebesgeschichten" statt. Es gab viel zu erleben und zu entdecken. Regina Jungmeier erzählte uns viel über die Wirkung von einzelnen Pflanzen und auch was zu diesen Pflanzen für Geschichten entstanden sind. Wir haben auch Altes und Neues über die Heilwirkungen, historische Bedeutung und Anwendungsmöglichkeiten von häufigen und selteneren Pflanzen erfahren.
Wir gehen jetzt sicherlich mit offeneren Augen durch unsere Alkovner Au, die viele kostbare Schätze bietet. Dieser Veranstaltung fand im Rahmen des Themenschwerpunktes "Nachhaltigkeit" der Landes OÖVP Frauen statt - "Zukunft braucht Verantwortung". Unser Ziel ist es, dass das Wissen über eine nachhaltige Lebensweise weitergegeben wird. Wenn alle ihre Gewohnheiten etwas verändern, dann lässt sich viel gewinnen!

OÖVP Frauen Alkoven – Nikolo Stammtisch

Frau Nikolaus besuchte vor kurzem mit GV und Fraktionsobmann Kurt Haberbauer, Gemeinderätin Aloisia Hörtenhuber und Gemeinderat Mag. Wolfgang Zechmeister den
OÖVP Frauenstammtisch im Cafe Furthmayr in Alkoven. 
Der Frauenstammtisch findet jeden ersten Dienstag im Monat im Cafe Futhmayr statt. Bei Interesse nähere Infos unter Tel. 0676/63 19 415

"FREI"-RÄUME“ für die Jugend in Eferding

Bezirksbereisung von OÖVP Frauen Landesgeschäftsführerin NR Claudia Durchschlag
Stadtparteiobmann Karl Hemmelmayr  besuchte gemeinsam mit OÖVP Frauen Landeschefin NR Claudia Durchschlag und den OÖVP Frauen das Jugendtreff in Eferding. Sie diskutierten gemeinsam mit den Jugendlichen was sie sich von einem Jugentreff wünschen. „Frei-Räume“ – nimmt man diesen Wunsch wörtlich, so heißt dies dass Jugendliche einen Lebensraum bzw. einen Ort wollen, den sie ihren Wünschen gemäß benutzen können. Neue Freiräume für Kinder und Jugendliche werden geschaffen, indem sie die Möglichkeit bekommen, unabhängig von ihren finanziellen und sozialen Voraussetzungen ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.
Die Leiterin Brigitte Hinterberger macht wirklich einen Top-Job. Sie motiviert und unterstützt die Jugendlichen durch verschiedene Projekte ihre Chancen zu nutzen und ihren Weg im Arbeitsleben und in der Gesellschaft zu gehen und es ist wichtig, dass alle zusammenhelfen den Jugendlichen solche Freiräume zu ermöglichen, so Bezirksleiterin Beate Zechmeister
 

Süße Werkstatt“ - Profi Pralinen selber machen – OÖVP Frauen Alkoven

Pralinen sind klein, süß und rund. Sie mag fast jeder und die meisten kaufen sie, doch auch Selbermachen hat seinen Reiz. Selbst gemachte Pralinen schmecken nicht nur, sondern machen als Geschenk jede Menge her, zum Beispiel zu Weihnachten. Die OÖVP Frauen Alkoven lernten am 16. November
2011 von Anna Prummer, einer gelernten Konditorin diese süßen Versuchungen mit viel Fingerfertigkeit selber zu machen. Die Frauen arbeiteten Hand in Hand und das Ergebnis war sensationell. Die Weihnachtsteller in Alkoven sind heuer sicherlich von niemand zu toppen. 

Ein himmlisches Musicalerlebnis: OÖVP Frauen Alkoven bei Sister Act im Wiener Ronacher

Nach „Rudolf“und „Ich war noch niemals in New York“ organisierten die OÖVP Frauen Alkoven heuer zum Dritten Mal eine Muscalfahrt nach Wien. Diesmal wurde „Sister Act“ im Ronacher besucht. Vor dem Besuch der Abendvorstellung wurde beim gemeinsamen Abendessen auch das Gesellschaftliche miteinander gepflegt. Das Musical nach dem Film mit Whoopi Goldberg handelt von der zielstrebigen, aber nicht besonders erfolgreichen Nachtclubsängerin Deloris van Cartier. Als Zeugin eines Mordes versteckt diese sich als Nonne verkleidet in einem von Schließung bedrohtem Kloster. Dort nimmt sie sich kurzerhand dem etwas verstimmten Chor an und sorgt dafür, dass aus den schwachen Nonnenstimmchen ein wahrhaft göttlicher Chor wird, der schlussendlich sogar vor dem Pabst singt. Mehr als 40 Frauen und auch Männer ließen sich dieses himmlische Musical-Vergnügen mit mitreißenden Choreographien und einem farbenprächtigen Bühnenbild nicht entgehen.

"Energie tanken in der Kraftwerkstatt“

Vor kurzem fand die Jahresklausur der OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding im Gasthof Dieplinger in Brandstatt statt, wo Themenschwerpunkte für das Arbeitsjahr 2012 festgelegt wurden.
Im Jahr 2012 wird über allen Veranstaltungen und Aktivitäten das Motto „Energie tanken“ – in all seinen Facetten zu Themen der Frauenpolitik stehen wie z.B. Gesundheit, bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Pflege, berufliche Aus- und Fortbildung von Frauen, Den OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding ist vor allem die Wahlfreit von Frauen und im Bezirk Eferding sehr wichtig. Die Frauen sollen selbst entscheiden können, ob sie bewusst bei den Kindern zu Hause bleiben, die Pflege von Angehörigen übernehmen oder Beruf und Familie vereinbaren wollen.  Damit jede Frau ihren individuellen Lebensentwurf umsetzen kann, braucht es unterschiedliche strukturelle Rahmenbedingungen in Eferding wie z.B. flexible Betreuungseinrichtungen für Kinder und SchülerInnen oder im Bereich der Pflege.
An die OÖVP Frauen werden auch immer öfter Anliegen von Frauen aus dem Bezirk herangetragen in Bezug auf den Schülertransport, dessen Finanzierung von Seiten des Bundes im Familienlastenausgleichsgesetz geregelt ist. Der Transport der Kinder ist nur zum Hauptwohnsitz des Kindes möglich und nicht z.B. zu den Großeltern oder Tageseltern.
Frauen, die berufstätig sind – stehen hier oftmals vor einer größeren organisatorischen Herausforderung, was die Abholung ihrer Kinder betrifft. Deshalb sollten die Rahmenbedingungen dieses Gesetztes neu überdacht und an die modernen Herausforderungen einer heutigen Gesellschaft mit unterschiedlichen Familienstrukturen angepasst werden, so die Bezirksleiterin Beate Zechmeister
Ein weiteres Thema mit dem sich die OÖVP Frauen intensiv im Jahr 2012 beschäftigen, ist das Thema Integration von Frauen mit Migrationshintergrund in Eferding. Hier soll es neue Strategien und Aktivitäten geben, um diese Frauen zu stärken und zu unterstützen.
Ein weiterer Schwerpunkt sind alle jungen Frauen im Bezirk bzw. diese zu motivieren und zu unterstützen den Bezirk Eferding mitzugestalten. Bei verschiedenen Veranstaltungen zu frauenrelevanten Themen, soll auch das Frauennetzwerk im Bezirk Eferding weiter forciert werden.
Wir freuen uns über jede Frau, die Lust hat bei uns in den Ortsgruppen oder Bezirk Eferding mitzuarbeiten.
Kontakt: Tel. 0676/63 19 415

ÖVP-Frauen Alkoven erlernen die basische Küche

Am 1. Oktober 2011 besuchte eine Gruppe der ÖVP Frauen das Kneipp-Traditionshaus in Bad Mühllacken. Nach einer Besichtigung des Hauses widmeten sich die Damen dem eigentlichen Thema der Veranstaltung, nämlich dem Kochen. Unter dem Titel „die basische Küche … und die Kilos purzeln nebenbei“ wurden unter anderem ein Vollkornreissalat, Naturreislaibchen auf lauwarmem Chinakohlsalat und Polentanockerl auf Himbeersauce zubereitet. Im Anschluss wurden die gesunden Köstlichkeiten als 6-Gang-Menü serviert. Nach dem Motto „nach dem Essen sollst du ruhen, oder tausend Schritte tun“ gab es nach dem Mahl den von den Marienschwestern angelegten Kräutergarten zu besichtigen. „Vielleicht lassen sich nach diesem Nachmittag die 5 Säulen des Pfarrers Kneipp mit Wasser und Wickel, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Lebensordnung mehr in unser Leben integrieren. Zumindest sollte man es versuchen“, empfiehlt Dr. Sandra Haberbauer, die diese Veranstaltung hervorragend organisiert hat.

Bummelzugfahrt mit Mostkost

Die eigene Gemeinde geografisch, historisch und kulinarisch besser kennenlernen - so lautete das Ziel dieser Veranstaltung. Zum zweitenmal folgten alteingesessene und neue Alkovner dieser Einladung der OÖVP Frauen. Die informativen Reise mit dem Bummelzug führte diesmal von Hartheim über Annaberg nach Straßham. Beim Heitzinger-Stöckl und in der Annabergkirche wurde Halt gemacht. Theresa Wakolbinger (Bewirtschafterin des Heitzinger-Gutes) und Peter Kempl (zukünftiger Mayr in Annaberg) berichteten jeweils über die beiden von ihrer Familie seit Generationen betreuten Denkmäler. Geführt wurde die Tour von Hermann Deinhammer und Rudolf Schatzl. Zurück am Ausgangspunkt wurden bei Familie Kreinecker gemeinsam die ausgezeichneten Moste von Vize-Bgm. Clemens Kreinecker verkostet. Anschließend wurden noch die Produktionsstätte mit dem frisch vergrößertem Mostkeller besichtigt.

Starkes Politfrauennetzwerk in den Bezirken Grieskirchen und Eferding

Vernetzen, kennenlernen und Erfahrungen austauschen standen im Vordergrund beim Treffen der Gemeinderätinnen aus Grieskirchen und Eferding. 

Mehr als 50 politisch engagierten Frauen, darunter auch die Bezirksobfrau der ÖVP Frauen Eferding, Beate Zechmeister, folgten der Einladung von Bgm. Maria Pachner in das neue Schulzentrum Grieskirchen. Nach einer interessanten Führung durch das moderne Gebäude berichtete Ehrengast Mag. Dr. Elgin Drda, Büroleiterin von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, aus ihrem abwechslungsreichen Alltag.
Natürlich kamen dabei die aktuellen politischen Themen nicht zu kurz. Vor allem die Informationen aus erster Hand zu Verwaltungs- und Spitalsreform stießen auf großes Interesse. Dabei freute es zu hören, dass trotz anfänglicher Unsicherheiten der Standort des Grieskirchner Klinikums samt Geburtenstation und Akutversorgung auch in Zukunft gesichert ist. In der anschließenden Diskussion wurden in gemütlicher Runde Erfahrungen ausgetauscht.

Neues starkes Team für Frauen!

Kirsten Lüzlbauer ist neue Stadtleiterin der ÖVP-Frauen Eferding! Zehn Jahre hat es keine Stadtgruppe der VP-Frauen gegeben, umso dynamischer und engagierter wollen Lüzlbauer und ihr Team nun starten. Vor kurzem wurde in der Pizzeria Antonio unter Beisein des Stadtparteiobmannes Karl Hemmelmayr, Vzbg. Egolf Richter - Kirsten Lüzlbauer aus Eferding, sehr zur Freude der ebenfalls anwesenden Landegeschäftsführerin der OÖVP Frauen LAbg. Eva Gattringer, LAbg. Jürgen Höckner, Bezirksleiterin Beate Zechmeister, und Stadträtin Christa Klinger zur neuen Stadtleiterin der ÖVP Frauen Eferding gewählt. Mit dem Motto „stark, schwarz, weiblich“ will sie mit ihrem neuen Team eine starke Stimme für die Frauen in Eferding sein. Die 45-jährige Uhrmacherin und Mutter von 2 Kindern lebt in Eferding.  "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die Herausforderung, dass wir gemeinsam in der Stadt Eferding  vieles gestalten und bewegen können. Ich lade alle interessierten Frauen einladen, bei uns mitzumachen und das OÖVP Frauen-Netzwerk in Eferding zu stärken“, sagt Kirsten Lüzlbauer. Und das ist das neue starke Team für Frauen in Eferding: Stadtleiterin Kirsten Lüzlbauer, Stellv. Ulrike Furtmüller, Kassierin Leopoldine Hemmelmayr, Stellv. Christiane Steindl, Schriftführerin Maria Zehetmair und Stellv. Regina Reiter, Organisationsreferentin Helga Gföllner,Beirätinnen: Michaela Haiden, Brigitte Hinterberger, Hermine Böcksteiner, Helga Schwab, Monika Linzner, Stadträtin Christa Klinger, Marianne Stöger, Adelheid Hellmayr;
Nähere Informationen zu den Themen und Schwerpunkten der OÖVP Frauen finden Sie unter www.oevpfrauen.at

OÖVP Frauen Eferding touren im Bezirk!

Bürgermeister Johann Schweitzer begrüßte vor kurzem das OÖVP Frauen Team des Bezirkes Eferding zur  Sommersitzung in Prambachkirchen.
Die OÖVP Frauen Eferding touren mit ihren Sitzungen im Bezirk. Sie finden jeweils in einem anderen Ort des Bezirkes Eferding statt und dazu werden alle interessierten Frauen vor Ort eingeladen, um so das starke Frauen-Netzwerk im Bezirk weiter auszubauen und viele interessante Kontakte zu knüpfen.
Bei der Sommersitzung wurde unter anderem folgende Themen ausführlich diskutiert:
Wie Frauen motiviert und unterstützt werden können, wichtige politische und gesellschaftliche Funktionen wahrzunehmen. Damit bei Entscheidungsfindungen jeweils die Bedürfnisse von Frauen und Männern in gleichem Ausmaß berücksichtigt werden.
Atomenergie:  Die aktuelle Katastrophe in Japan führt uns in dramatischer Weise vor  Augen, dass Atomenergie bei einer Katastrophe nicht beherrschbar und daher nicht nachhaltig ist. Eine Unterschriftenliste kann unter www.frauenoffensive.at heruntergeladen werden.

Eferdinger Jugendliche profitieren vom "Vokalaugenschein bei Stimmstärke 4"

Die OÖVP Frauen Bezirk Eferding luden am 7. April das Vokal-Ensemble „Die Vierkanter“ mit ihrem Programm „Vokalaugenschein bei Stimmstärke 4“ ins Veranstaltungszentrum St. Marienkirchen/Polsenz zu einer Charity-Veranstaltung zu Gunsten eines Jugend-Projekts des Hilfswerks Eferding. Mit feinem Humor und einer großartigen musikalischen Leistung beeindruckte die A-Capella-Kabarett-Gruppe die zahlreich erschienenen Gäste. Auf der Such nach heimlich eingeschmuggelten Instrumenten analysierten die vier Stimm-Kriminalisten das Leben, die Politik und natürlich auch die Frauen. Als Ehrengäste konnten an diesem äußerst unterhaltsamen Abend als Vertreterinnen des Hilfswerk Eferding Obfrau Dr. Elisbeth Dienstl und Geschäftsführerin Ulrike Furtmüller begrüßt werden. Seitens der ÖVP waren die Landesgeschäftsführerin der OÖVP Frauen LAbg. Eva Gattringer sowie Bezirksobmann LAbg. Jürgen Höckner anwesend.
2,00 Euro pro Eintrittskarte und der Erlös aus dem Brötchen-Buffet geht an das Projekt „Bewerbungstraining im Jugendtreff“ des Hilfswerk Eferding, das es Jugendlichen ermöglichen soll, ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern. „Mit der finanziellen Unterstützung durch die OÖVP Frauen kann dieses Angebot auch zusätzlich für Jugendliche, die nicht regelmäßig unseren Jugendtreff besuchen, zugänglich  gemacht werden“, erklärte die Leiterin der Jugendtreffs in Eferding und Hartkirchen, Brigitte Hinterberger. Jugendliche, die das Bewerbungstraining bereits erfolgreich nutzen konnten, haben die Veranstaltung auch durch ihre Mithilfe beim Zubereiten des Buffets und beim Aufbauen unterstützt. 

OÖVP Frauen des Bezirkes Eferding beim Neumitgliederempfang in Linz.

Sie wurden empfangen durch Landesrätin Mag.a Doris Hummer, Landesleiterin NRin Claudia Durchschlag und Landesgeschäftsführerin LAbg. Eva Gattringer. Auf dem Programm stand eine Landhausbesichtigung mit anschließendem Vortrag und Netzwerken im Heinrich Gleißner Haus.

Frauen-Nachtwanderung in Scharten

Auf Einladung der OÖVP Frauen Scharten begaben sich Frauen des Bezirks Eferding am 22. März auf eine Nachtwanderung. Nach einer kurzen Wegstrecke führte sie diese zur katholischen Kirche, wo in einem informativen Vortrag die Geschichte der evangelischen und katholischen Kirche in Scharten dargelegt wurde. Auf Einladung von Bürgermeister Johann Meyr schauten die Damen auch auf einen Sprung im Gemeindeamt Scharten vorbei. Im Anschluss gab es noch ein gemütliches Beisammensein mit einem kleinen Imbiss und Säften aus der Region bei Heidi Wiesmayr.

Einladung "DIE VIERKANTER a capella Kabarett" in St.Marienkirchen

Einladung

100 Alkovner Frauen auf dem Weg zum Musical „Ich war noch niemals in New York“

Die OÖVP Frauen Alkoven organisierten vor kurzem eine Musicalfahrt nach Wien zum Udo Jürgens Musical „Ich war noch niemals in New York“. 100 Alkovner Frauen und auch einige Herren waren mit dabei.
Das Musical ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK weckt Fernweh und nahm die Alkovner Frauen mit auf eine heiter romantische Seereise mit vielen bekannten Songs von Udo Jürgens wie „Aber bitte mit Sahne", „Mit 66 Jahren", „Vielen Dank für die Blumen" und „Ich war noch niemals in New York". Da diese Veranstaltung so großen Anklang fand, werden wir sicherlich auch nächstes Jahr wieder eine Musicalfahrt planen, so die Stellv. Obfrau der OÖVP Frauen Christina Sieghartsleitner.

Aktuelles von der ÖVP Frauen Bundesleitung aus Wien

Leitantrag 2017-2021 downloaden


nach oben