Zum Inhalt springen

Ennser ÖVP Frauen wählten ein neues Team

|   Linz-Land

„Nach vielen wunderschönen Jahren und Erlebnissen darf ich mit dem heutigen Tag die Funktion als Obfrau der ÖVP Frauen Enns abgeben.“ Mit diesem Satz beendete Stadträtin Rita Sengseis-Spindler ihre Zeit als Obfrau der ÖVP Frauen in Enns und blickt zurück auf eine tolle Zeit. Künftig werden nun Karin Kainzinger und ihr Team die Geschicke der ÖVP Frauen leiten und blicken motiviert in die Zukunft.

Bei der Jahreshauptversammlung Mitte November in der Ennser REHA-Klinik stellte man bei den Ennser ÖVP Frauen die Weichen für eine neue Zeit. Nach vielen sehr intensiven bzw. engagierten Jahren als Obfrau übergab Stadträtin Rita Sengseis-Spindler dieses Amt nun an ihre Nachfolgerin Karin Kainzinger.
Die neue Obfrau und ihr Team haben bereits viel vor für die kommenden Jahre: „Wir möchten den Frauen in Enns Mut machen und eine starke politische Stimme geben, sowie deren Interessen in der Gesellschaft vertreten. Dazu wollen wir natürlich an Größe gewinnen und viele motivierte und engagierte Frauen als Mitglieder im kommenden Jahr dazugewinnen.“
In ihrer Antrittsrede sprach die neue Obfrau auch über den Verbesserungsbedarf auf politischer Ebene: „Auch wenn mittlerweile allen voran mit Landesrätin Mag. Christine Haberlander und vielen weiblichen Bundesministerinnen immer mehr Frauen eine starke Stimme in der Politik bilden, sind Frauen nach wie vor unterrepräsentiert. Frauenpolitik ist für mich auch Familienpolitik, bestehend aus Vater und Mutter, daher möchte ich insbesondere Familienthemen auch gemeinsam angehen und gemeinsam Lösungen finden“.

Zurück
IMG_2604.JPG
Karin Kainzinger (2.v.l.) mit ihrem neuen Vorstand