Zum Inhalt springen

FRAUENPREIS - "Die Eferdingerin"

|   Eferding

Nominiere deine Eferdingerin des Jahres 2021

Als Frauen, die wir am Beginn der 2020er Jahre stehen, können wir uns unser Lebensmodell selbst aussuchen. Egal ob wir uns im beruflichen, familiären oder gesellschaftlichen Umfeld bewegen, die Karriere oder Familie mit oder ohne Kind/er im Vordergrund steht, wir Teilzeit oder Vollzeit arbeiten oder die Selbstständigkeit gewählt haben, wir Frauen sind zugleich mit Chancen und Herausforderungen konfrontiert.

Um die zahlreichen Facetten der Frauenleben zu würdigen, haben sich die Frauen in der OÖVP Eferding etwas Besonderes einfallen lassen. Erstmals wird die Eferdingerin des Jahres in vier Kategorien ausgewählt und geehrt.

Die vier Kategorien Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst bilden das moderne Frauenleben des Jahres 2021 in allen Facetten ab. In der Kategorie Wirtschaft wird die Eferdingerin des Jahres nicht nur in der Sphäre des Wirtschaftslebens, sondern in der Arbeitswelt generell, wie auch in der Landwirtschaft, egal ob selbständig oder angestellt vor den Vorhang geholt. In der 2. Kategorie geht es um das persönliche Engagement im Bereich der Gesellschaft, der Familie, des Ehrenamts und des sozialen Engagements. In der dritten Kategorie Wissenschaft sind besondere Leistungen auch auf dem Feld der Bildung und der Technik gefragt und in der vierten Kategorie werden herausragende Leistungen in Kunst und Kultur ausgezeichnet.

Mit der Eferdingerin des Jahres 2021 werden vier Frauen für ihre Leistungen und ihr Engagement im und für den Bezirk Eferding ausgezeichnet und ihr Einsatz und ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die Bezirksvorsitzende der Frauen in der OÖVP Eferding Mag.a Andrea Leutgöb-Ozlberger meint dazu: „Wir wollen Frauen aus allen Bereichen der Gesellschaft würdigen und wertschätzen. Wir holen sie vor den Vorhang und bieten ihnen eine Bühne, damit ihr Wirken und ihre Leistung anerkannt und ausgezeichnet werden können.“

Wer wird also nominiert?

Zuerst einmal darf jeder oder jede eine herausragende Eferdinger Frau nominieren. Auch eine Selbstbewerbung ist erlaubt. Genannt werden sollen Frauen, die besondere Herausforderungen meistern, oder die sich für die Gesellschaft in besonderer Weise einsetzen. Der Preis richtet sich an alle Frauen, die durch Herkunft, Wohnsitz oder ihr Schaffen mit dem Bezirk und der Stadt Eferding besonders verbunden sind.

Ausgezeichnet werden die Preisträgerinnen mit der „Eferdingerin“, einer Skulptur aus dem Atelier der Eferdinger Künstler Elisabeth und Bruno Lipp aus Alkoven. Jede der vier Eferdingerinnen 2021 ist ein eigens angefertigtes Unikat aus dem Atelier Lipp. Einreichschluss für die Nominierungen ist der Freitag, der 9. Juli 2021. Danach wird eine Jury die Auswahl vornehmen und die vier auszuzeichnenden Frauen bestimmen. Die feierliche Übergabe der Ehrenpreise wird bei der Abschlussveranstaltung am Donnerstag, dem 26. August, ab 17 Uhr im Garten der Geheimnisse, moderiert von Silvia Schneider, stattfinden.

Alle Infos sowie die Nominierungsformulare finden sich unter www.dieeferdingerin.at

Zurück
Collage
Im Bild von links nach rechts: 1. Reihe: Mag.a Alexandra Kloimstein aus Stroheim, Bezirksobfrau der OÖVP Frauen Eferding Mag.a Andrea Leutgöb-Ozlberger aus Eferding, Mag.a Birgit Rauscher aus Scharten, Victoria Baumgartner aus Prambachkirchen, Vanessa Ehrengruber aus Scharten, Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Eferding Renate Ozlberger (Fleischhauerei Ozlberger) aus Hartkirchen; 2. Reihe: Christina Hofer aus Fraham, Stadträtin Mag.a Astrid Zehetmair aus Eferding, Gemeindparteiobfrau GV Mag.a Margot Arthofer aus Hartkirchen, Bezirksbäuerin Eferding Klaudia Ritzberger, Michaela Lehner, und Elisabeth Lipp vom Atelier Lipp aus Alkoven