Zum Inhalt springen

VP Frauen-Infoabend zur Selbsterhaltungsfähigkeit der Frauen

|   Wels-Stadt

Frauen übersehen oft Geldfragen und vergessen dabei ihre eigenen Belange. Aber finanzielle Unabhängigkeit funktioniert nur über die persönliche wirtschaftliche Absicherung. Weil man über Geld reden sollte, luden die Welser VP Frauen zu einem Abend im Zeichen von finanziellen Vorsorgefragen in die Welser Wirtschaftskammer.
LAbg. Martina Pühringer, die Welser Rechtsanwälte Mag. Elisabeth Kempl und Dr. Martin Oberndorfer sowie WKOÖ Jurist Dr. Bernhard Atzmüller informierten über familienrechtliche Themen, Erbrecht und Pensionsfragen. Von den verschiedensten Lebenssituationen und Lebensformen und deren Auswirkung auf die finanzielle Absicherung, von privater Vorsorge bis hin zum Pensionssplitting, wurden sämtliche Themen beleuchtet.
„Frauen sollten ihre finanzielle Zukunft aktiv planen und damit schon in jungen Jahren beginnen,“ betont VP Frauen-Stadtleiterin GR Sybille Prähofer: „Denn auch eine Partnerschaft oder Ehe ist keine Absicherung für die Zukunft. Und jede berufliche Auszeit, geringfügige Beschäftigung oder Teilzeitarbeit schlägt sich ungünstig in der Pensionshöhe nieder.“

Zurück
IMG_0023F_G.JPG